*(zurück zur Malerei auf Namen klicken)

Von 1990 bis 1998 lernte Mike Spike Froidl beim Zen-Mönch K. Kuwahara 3x in der Woche japanische Kalligraphie, "Shodo" - in der speziellen Form des "Hitzenundo" - der Kunst, sich mit der ganzen Persönlichkeit in einer Linie auszudrücken...

©2009-2017